Rehasport beim SC Hassel

Seit 1984 besteht die erste organisierte Koronarsportgruppe in Gelsenkirchen. Unter der Obhut des Stadtsportbundes Gelsenkirchen gehören der ersten Gruppe 33 Mitglieder an. 2001 wechselt die Gruppe zum SC-Hassel 1919 e.V. in die Gymnastik-Abteilung, und mit Elke Knaup, der Abteilungsleiterin, und Siegbert Kopecki als Übungsleiter finden die regelmäßigen Übungsstunden der mittlerweile vier Herzsportgruppen in der Mehrzweckhalle Polsumer Str. 67 statt. Zu dieser Zeit entsteht auch die Zusammenarbeit des SC Hassel mit dem Therapiezentrum Franzke, sodass das bisherige Reha-Angebot im Bereich des Koronarsportes erweitert wird um den Bereich Rehabilitation für den Haltungs- und Bewegungsapparat (Orthopädie). Aufgrund des starken Andrangs in diesem Bereich werden gleich mehrere Kurse eingerichtet, die vom Behindertensportverband zertifiziert sind.

 Im Zuge einer weiteren Erweiterung des Gesundheitssportes durch den Bereich Prävention entsteht 2006 die eigenständige Abteilung „Präventions- und Rehasport“ beim SC Hassel unter der Leitung von Friedhelm Luka. Das Angebot in beiden Bereichen wird durch weitere Kurse mit dem Therapiezentrum Franzke erweitert; außerdem gibt es Kursangebote wie Aqua-Fitness oder Pilates. Ein besonderes Augenmerk gilt immer wieder dem Ausbau von Nordic-Walking-Strecken – so ist Friedhelm Luka maßgeblich für den Ausbau und die Beschilderung des Nordic-Walking-Zentrums Gelsenkirchen verantwortlich und bietet auch in diesem Bereich Präventionskurse an.

 Ein besonderes Highlight sind die seit 2009 regelmäßig stattfindenden Gesundheitssportreisen – ebenfalls aufgebaut, organisiert und durchgeführt von Friedhelm Luka -,  bei denen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer verschiedene gesundheitsorientierte Sportangebote wie Aquafitness, Qigong, Ski Langlauf, Eisstockschießen und Biathlon Schießen in der Chiemgau WM-Arena kennenlernen können.

 Zu den Sportangeboten im Präventions- und Rehabilitationsbereich gehören auch medizinische Vorträge, Ernährungsberatung sowie die Vermittlung von Methoden zur Stressbewältigung. Mit guter Laune und Spaß finden außerplanmäßige Aktivitäten wie Wanderungen oder Weihnachts- und Sommerfeiern statt.

 Das vermittelte Wohlgefühl, das Vertrauen in die eigene Leistungsfähigkeit, der Erfahrungsaustausch in der Gruppe sowie die gebildeten Freundschaften sind Garanten für eine positive Lebenseinstellung und ein lebenslanges, angepasstes Sporttreiben, welches das primäre Ziel des Gesundheitssportangebotes der Abteilung Präventions- und Rehabilitationssport des SC Hassel 1919 e.V. ist.