Sport in Herzgruppen

Es gibt nicht Kranke und Gesunde, es gibt nur Untersuchte und nicht Untersuchte.
Johannes Rau (Bundespräsident 1999 - 2004)

Trainingszeiten

Glückauf LWL Förderschule Mehrzweckhalle, Marler Str. 41, 45894 Gelsenkirchen
in Google Maps ansehen)

Dienstag
Trainingszeit: 18:00 bis 19.30 Uhr
Übungsleiterin: Claudia Hornung
Koordinator: NN
Tel.: 0209 /

Mittwoch
Trainingszeit: 17:00 bis 18:30 Uhr
Übungsleiter/in: Claudia Hornung Sportlehrerin

ÜL Thomas Michalak , Dpl. Sportwissenschaftler
Koordinator: Rico Klein
Tel.: 0163-1648590
Trainingszeit: 18.30 bis 20.00 Uhr
Übungsleiterin Claudia Hornung/Thomas Michalak


Sportanlage „offene Tür“, Adenauer Allee 34, 45894 Gelsenkirchen
in Google Maps ansehen)

Donnerstag (nach Bedarf)
Walking, Nordic Walking
Trainingszeit 17.00 bis 18:15 Uhr ganzjährig
Übungsleiter Friedhelm Luka
» mehr Infos zu Nordic Walking

Seit 1984 besteht die erste organisierte Koronarsportgruppe in Gelsenkirchen. Unter der Obhut des Stadtsportbundes Gelsenkirchen gehörten der ersten Gruppe 33 Mitglieder an.
2001 wechselte die Gruppe zum SC-Hassel in die Gymnastik-Abteilung. Mit Elke Knaup der Abteilungsleiterin und Siegbert Kopecki als Übungsleiter fanden die regelmäßigen Übungsstunden in der Mehrzweckhalle Polsumer Str. 67 statt.
Mit dem Gruppensprecher und Koordinator Josef Schmidt wurde das Wir-Gefühl im Herzsport auch außerhalb der Übungsabenden verstärkt. Zu den Sportangeboten gehören auch medizinische Vorträge, Ernährungsberatung, Kochkurse und die Vermittlung von Methoden zur Stressbewältigung.. Mit guter Laune und Spaß finden außerplanmäßigen Aktivitäten wie Wanderungen, Radtouren, Weihnachtsfeiern sowie andere organisierte Feste statt.

Das vermittelte Wohlgefühl, das Vertrauen in die eigene Leistungsfähigkeit, der Erfahrungsaustausch in der Gruppe, die gebildeten Freundschaften sind Garanten für eine positive Lebenseinstellung.

Wie ist mein Weg in eine dieser Gruppen?

Der Arzt oder Ärztin, die Klinik verordnet die Teilnahme nach einer überstandenen Herzerkrankung. Die Krankenkassen genehmigen 90 Übungseinheiten für 30 Monate.
Nach dem pers. Gespräch/ Kontaktaufnahme mit der Abteilungsleitung wird die erste Übungsstunde vereinbart.

Herzsportgruppen - das Geheimrezept

Übergeordnete Ziele der Herzsportgruppe

  • Der Teilnehmer/in nimmt an der Herzsportgruppe regelmäßig teil und erlebt sie als sinnvoll
  • Der Teilnehmer/in erlebt die Wirkung von Bewegung und Sport in der Gruppe im Hinblick auf die Stärkung seiner gesundheitlichen Ressourcen sowie der Verringerung seiner Risikofaktoren und lernt Ansätze zu einer Gesundheitsbewussten Lebensführung kennen.( aus Konzept Herzsportgruppe LSB)

Rehabilitation in Herzsportgruppen

Definition:
Die Herzsportgruppe ist eine Gruppe von Patienten mit chronischen Herz-Kreislauferkrankungen, die sich auf ärztlicher Verordnung unter Überwachung und Betreuung des anwesenden Herzgruppenarztes und einer dafür qualifizierten Fachkraft regelmäßig trifft. Gemeinsam werden in Rahmen des ganzheitlichen Konzeptes durch Bewegungs - und Sporttherapie, Erlernen von Stressmanagement, Änderungen im Ess- und Genussverhalten und durch psycho-soziale Unterstützung Folgen der Herzkrankheit kompensiert und Sekunderprävention angestrebt. (DGPR)

Das metabolische Syndrom

Unter dem metabolischen Syndrom verstehen Mediziner das gemeinsame Auftreten mehrerer Gesundheitsrisiken. Dazu gehören Übergewicht - vor allem am Bauch -, Diabetes, Bluthochdruck und ungünstige Blutfettwerte. Diese vier Faktoren vereinen sich zum so genannten "tödlichen Quartett", zur "Krankheit vor der Krankheit", denn die häufigsten Folgen sind Herzinfarkt und Schlaganfall. Die Ursachen dieser geballten Gesundheitsgefahr sind sehr oft Übergewicht und Bewegungsmangel.

» Das metabolische Syndrom (externer Link)

Dr. Marianne Koch erklärt in unserem ersten Video, was das metabolische Syndrom ist.
Im zweiten Film "Was tun?" zeigt Professor Dr. Klaus Bös, wie Bewegung hilft.

» Mit Walking in ein gesundes Leben (externer Link)

Professor Dr. Hans Hauner verdeutlicht, wie man seine Ernährung umstellen und so dem Syndrom und seinen Folgen begegnen kann.
Der Body-Mass-Index (BMI) ist eine Maßzahl für die Bewertung des Körpergewichts eines Menschen im Verhältnis zum Quadrat seiner Größe. Der Body-Mass-Index (BMI) ist also ein Wert der Ihnen angibt, ob Sie Übergewicht, Untergewicht oder Idealgewicht haben. Der Body Mass Index (BMI) läßt sich aus einer einfachen Formel berechnen:

Body Mass Index = Körpergewicht (kg)
Körpergröße (m)²